Handwerker auf Regierungssessel!

Die Revolution kommt!

Die ersten Soldatenräte in Baden

Zwischenüberschrift

Die badischen Sozialdemokraten versuchen, größere Unruhen in letzter Sekunde zu verhindern.

Text

Nachdem sich am 4. November in Kiel der erste Soldatenrat gegründet hat, ist es auch in anderen Regionen des Deutschen Reichs zu Unruhen gekommen. In Baden hingegen, wo die SPD schon vor dem Krieg erfolgreiche Reformbündnisse mit ‚bürgerlichen‘ Kräften schmieden konnte, scheint keine revolutionäre Stimmung zu herrschen. Nur in den wenigen Militär- und Arbeiterhochburgen des Landes drohen Aufstände und Streiks – so vor allem in der Industriemetropole Mannheim. Einen womöglich von dort ausgehenden Generalstreik möchte die badische SPD-Führung unbedingt verhindern. Am 8. November fordern die Teilnehmer einer Mannheimer Parteiversammlung die großherzogliche Regierung auf, zurückzutreten und den Weg für demokratische Reformen freizumachen. Anton Geiß, der Vorsitzende der badischen SPD, soll die Forderung in der Landeshauptstadt Karlsruhe überbringen. Ebenfalls am 8. November gründet sich in Lahr der erste badische Soldatenrat. Noch in derselben Nacht folgt ein weiterer in Offenburg. (as)