Titel

Letztes Aufgebot der Demokraten

Die Gründung der 'Eisernen Front'

Zwischenüberschrift

Als Reaktion auf die Gründung der 'Harzburger Front' finden sich Verteidiger der Republik in der 'Eisernen Front' zusammen.

Text

Im Herbst 1931 haben sich NSDAP, DNVP, Stahlhelm und andere gewaltbereite rechtsextremistische Organisationen zur 'Harzburger Front' zusammen­geschlossen. Damit ist eine weitere Stufe der Konfrontation erreicht: Viele aktive Demokraten spüren, dass die Weimarer Republik notfalls auch auf der Straße statt nur in den Parlamenten verteidigt werden muss. Schon wenige Wochen nach der Gründung der 'Harzburger Front' finden sich deshalb die SPD, die Freien Gewerkschaften, die Republikschutzorganisation Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold und andere republiktreue Organisationen zur Eisernen Front zusammen. (ah)