Titel

Wolfsschlucht

Baden-Baden

Text

Im Herbst 1934 finden sich kommunistische Widerstandskämpfer aus Baden-Baden, Gaggenau, Karlsruhe und Rastatt zu einem heimlichen Treffen in der Wolfsschlucht zusammen. Ziel der Zusammenkunft ist es, die künftige Widerstandsarbeit abzustimmen. Vor allem geht es um die Frage, wie sich verbotene Zeitungen und Flugblätter am besten verbreiten lassen. Diese Druckerzeugnisse werden aus Frankreich und der Schweiz nach Baden eingeschmuggelt oder im Inland im Verborgenen hergestellt – so beispielsweise die zunächst in Karlsruhe, dann in Linkenheim-Hochstetten gedruckte KPD-Zeitung "Trotz alledem Rote Fahne". Im Frühjahr 1935 werden zahlreiche Mitglieder des Netzwerks verhaftet. Vor dem Oberlandesgericht Karlsruhe wird ihnen der Prozess gemacht. (sd)

Karte