Navigation - Subnavigation

Text

 

Factbox

Warum ein LZW-Geschichtsportal?

Text

Anhand der Geschichte Badens in der Weimarer Republik und in der NS-Zeit möchten wir aufzeigen, dass man Ausgrenzung und Gewalt frühzeitig entgegen­treten muss, wenn eine Demokratie Bestand haben soll. Und wir möchten aufzeigen, welche Handlungsspielräume es noch gibt, nachdem eine Diktatur erst einmal errichtet ist.

Factbox

Was findest du auf dem Portal?

Text

Auf diesem Geschichtsportal präsentieren wir die Geschichte von Widerstand, Verfolgung und Exil in verständlicher Form. Du findest hier Informa­tionen zu markanten Ereignissen der Jahre 1918 bis 1945, zu Nazi-Gegnern und Widerstandskämpfern in und aus Baden, zu ihren Orga­nisa­tionen sowie zu den Orten ihres Wirkens. Ein besonderes Augenmerk widmen wir südwestdeutschen Demokratinnen und Demokraten, die sich bereits in der Weimarer Republik gegen den Aufstieg der NSDAP zur Wehr gesetzt haben. Denn gerade an ihrem Beispiel lässt sich lernen, wie man Bedrohungen und Gefährdungen der Demokratie beizeiten erkennt und wie man ihnen couragiert begegnen kann.

Factbox

Das Format "Motion Comics"

Text

In kurzen animierten Bildergeschichten - so genannten Motion Comics - schildern wir Begebenheiten aus der badischen Landesgeschichte auf anschauliche Weise aus der Perspektive jeweils einer historischen Persönlichkeit. Sechs Motion Comics haben wir bereits fertiggestellt, weitere sind in Planung. Sofern wir das nötige Geld zusammenbringen, möchten wir 15 bis 20 solcher Bildergeschichten produzieren. Ziel ist es, das gesamte zeitliche, regionale und weltanschauliche Spektrum des Abwehrkampfs und Widerstands gegen den Nationalsozialismus in Baden abzudecken. Weitere Informationen über die schon verfügbaren sowie über die derzeit geplanten Motion Comics findest du hier.

Factbox

Wer finanziert das Portal?

Text

Das Land Baden-Württemberg hat uns für das Geschichtsportal eine Anschubfinanzierung gewährt. Diese Mittel haben uns eine professionelle optische und technische Gestaltung des Portals, die Produktion der vier ersten Motion Comics sowie die Beschäftigung einer studentischen Mitarbeiterin zur Unterstützung unserer Bildrecherchen ermöglicht. Einen großen Teil der Textrecherche und Texterstellung leisten wir weiterhin ehrenamtlich.