Titel

Ludwig-Frank-Denkmal im Unteren Luisenpark

Mannheim

Text

Vor dem Ersten Weltkrieg hat der Mannheimer Land- und Reichstagsabgeordnete Ludwig Frank an vorderster Stelle für den Friedenserhalt gekämpft. Als der Krieg schließlich im Sommer 1914 nicht mehr abzuwenden gewesen ist, hat er sich zum Unverständnis vieler freiwillig an die Front gemeldet. Schon wenige Wochen später hat er auf dem Schlachtfeld sein Leben gelassen. Zu Franks zehntem Todestag im September 1924 errichtet die Mannheimer SPD ihrem ehemaligen Vorsitzenden ein Denkmal im Unteren Luisenpark. Rasch entwickelt sich das Ludwig-Frank-Denkmal zum Treffpunkt aller aufrechten Demokraten aus der Region. Das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold hält dort Ehrenwachen ab und lässt seine Aufmärsche dort enden. 1933 wird das Denkmal von den Nazis geschändet. (ah)

Karte